REWE Frei von - Produkte

2 HERZEN | Hinterlasse ein Kommentar

Ich hoffe ihr habt auch eine schöne Mittagspause :) (trotz schlechtem Wetter). Gerade habe ich von einem netten Mitarbeiter von www.probierpioniere.de eine E-Mail erhalten. Ich habe nämlich gefragt, ob es denn noch mehr Laktosefreie Produkte von Rewe gibt und er sagte mir ich solle doch mal bei www.rewe.de vorbei schauen. So, das habe ich getan und habe sehr viele Produkte gefunden. Darüber bin ich sehr froh, da wie ich schon erwähnt habe, seit langem an Laktoseintoleranz leide. Ich hoffe ich nerve euch nicht, aber es gibt doch einige Leidensgenoßen und ich hoffe ihnen mit diesem Post helfen zu können. Sobald ich heute aus habe, werde ich zu REWE fahren und mir ein paar Produkte kaufen und sie testen. Von Zeit zu Zeit werde ich dann über diese berichten! Hier habt ihr einige Informationen zu Laktoseintoleranz:

Laktoseintoleranz
 
Bei Laktoseintoleranz (medizinisch eine Kohlenhydratmalabsorption), auch als Milchzuckerunverträglichkeit, Laktosemalabsorption, Laktasemangelsyndrom, Hypolaktasie oder Alaktasie bezeichnet, wird der mit der Nahrung aufgenommene Milchzucker (Laktose) als Folge von fehlender oder verminderter Produktion des Verdauungsenzyms Laktase nicht verdaut. Bleibt dies symptomlos, so spricht man von einer Lactosemalabsorption. Mit Symptomen wird es hingegen als Laktoseintoleranz bezeichnet. Für etwa 75 % der erwachsenen Weltbevölkerung ist Laktoseintoleranz der Normalfall, nur einige Populationen verfügen über eine Persistenz der Laktaseaktivität im Erwachsenenalter.

Auswirkungen, Symptome
 
Bei Laktoseintoleranz gelangen nach dem Konsum von Milch und Milchprodukten größere Mengen Milchzucker, die bei laktosetoleranten Personen im Dünndarm verarbeitet werden, in den Dickdarm und werden dort von der Darmflora als Nährstoff vergoren. In der Folge kommt es vor allem zu Darmwinden und Blähungen, Bauchdrücken bis -krämpfen, Übelkeit, Erbrechen und häufig auch zu spontanen Durchfällen.

Es können jedoch auch unspezifische Symptome auftreten wie chronische Müdigkeit, depressive Verstimmungen, Gliederschmerzen, Innere Unruhe, Schwindelgefühl (Vertigo), Schweißausbrüche, Kopfschmerzen, Erschöpfungsgefühl, Nervosität, Schlafstörungen, Akne, Konzentrationsstörungen usw. Die Symptome nehmen mit der Menge der konsumierten Laktose zu. Bei angeborener absoluter Laktoseintoleranz sind die Symptome bedeutend schwerer als bei der „natürlichen“, mit dem Alter zunehmenden Form. Andauernde schwere Durchfälle bedeuten eine Reizung der Darmschleimhaut und können außerdem zu einer Störung der Aufnahme von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen führen, ggf. sogar zu vermehrten Infektionen. Längerfristig kann es zu einer Schädigung des Dünndarms kommen (Verkümmerung der Dünndarmzotten). Dadurch vermindert sich dann auch die Aufnahme von Nahrungsmitteln insgesamt.

Quelle: Wikipedia

Hier erhaltet ihr Informationen zu den laktosefreien Produkten von REWE- KLICK


Kommentare:

Sabrina hat gesagt…

Ich habe gestern auch stunden lang überlegt. und das meine ich so, wie ich es schreibe. es hat wirklich lange gedauert, bis ich meine 101 Punkte alle beisammen hatte. :D

tina.cupcake hat gesagt…

das glaub ich dir gerne!!!!

:))

 
Design by Mira Dilemma.