Posts mit dem Label Gastrezension werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Gastrezension werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

[Gastrezension kurz] Die rote Königin 1 von Victoria Aveyard [PHOS]

0 HERZEN | Hinterlasse ein Kommentar

Victoria Aveyard

512 Seiten
D: 19,99 €
Alter ab 14 Jahren
ISBN 978-3-551-58326-0


Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … --- Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Victoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen.



Es geht um Mare Barrow die eine rote ist. Rote sind Leute mit rotem Blut und leben sozusagen als Sklaven unter den Silbernen. Silberne haben silbernes Blut und können Fähigkeiten haben. Beispiel ist Gedankensteuerung oder Wasser/Feuer bändigen usw. Ganz viel verschiedenes. 

Mare arbeitet durch einen Zufall dann unter silbernen Leuten, bis sie ausersehen in die Arena fällt, wo gerade eventuelle Königinnen auftreten, um zu zeigen wer die Stärkste ist und den Prinzen heiraten soll. Mare fällt also in die Arena und entdeckt bei sich, trotz rotem Blut eine Fähigkeit und zwar Blitze erzeugen. Sie spürt Kameras und andere technische Geräte in ihrem Umkreis und sie muss erstmal lernen mit den Fähigkeiten umzugehen. 

Da sie rotes Blut hat und zum 'Abschaum' gehört soll sie lernen sich wie eine Silberne zu verhalten. Die Königin schreibt ihr vor Mareena Titanos zu sein, eine Adlige Silberne, deren Eltern gestorben sind. Sie jedoch schließt sich der roten Terrorgruppe an und versorgt diese mit Informationen aus dem Silbernem Hause. Mare soll außerdem den 2. Prinzen Maven heiraten. Cal ist der 1. Prinz und musste sich für Evangelina (Eine kleine zickige Göre meiner Meinung) entscheiden, sie kann Metall bändigen. Sie war die Stärkste in der Arena (nach Mare eigentlich), deswegen wird sie Königin sein




Mehr verrate ich nicht, ist auch eher oberflächlich gehalten. Jedenfalls fand ich das Buch gut und würde es auch weiterempfehlen, mir hat es Spaß gemacht das Buch zu lesen und vergebe deswegen auch 5 von 5 Orchideen (Sterne)



[Gastrezension] Azur - Wenn eine Diebin liebt von Sabine Schulter [Phos]

0 HERZEN | Hinterlasse ein Kommentar

Sabine Schulter

Print: 348 Seiten
Ebook 3,99 €
Print 12,99 €
Genre: Romantasy


Jess ist die beste Traumdiebin des Landes und unter ihren Namen Azur fast zu einem Mythos aufgestiegen. Allerdings verabscheut sie das Stehlen und will lieber ein ganz normales Leben führen, wie jeder andere auch. Doch lässt Saphir, der Chef der Diebe, das nicht zu. Er hat sie in der Hand, entscheidet über ihr Leben und ihren Tod. 

Jess hat das weitestgehend akzeptiert. Bis sie Cedric und seine Freunde Vincent, Julian und Leander kennenlernt. Die vier sind Behüter, die nur dafür zuständig sind, Traumdiebe zu fangen: also sie. 
Doch die vier bieten ihr als Jess, nicht ahnend, dass sie eine Diebin ist, eine unvergleichliche Freundschaft an, die in ihr den Wunsch schürt, von der kriminellen Welt der Diebe fortzukommen. Vor allem als sie spürt, welche Anziehungskraft Cedric auf sie ausübt, zerbröckelt ihr altes Leben. Sie kann und will Cedric nicht entfliehen. Doch sie weiß ganz genau, dass sie kein Mitleid von ihm zu erwarten hat, wenn er herausfindet, dass sie eine Diebin ist.

Es geht um Azur die im wirklichen leben Jessica ist. Sie ist eine Traumdiebin für Saphir, der ihr Adoptivvater ist. Azur stiehlt in den Nächten sogenannte Traum-Perlen, die sie für Saphir beschaffen soll. Wenn sie einen Traum stiehlt, dann hinterlässt sie Alpträume bei demjenigen. Die Beschützer sind sozusagen die andere Fraktion. Sie wollen die Diebe aufhalten und 4 der Besten sind auf Azur angesetzt und schnappen sie fast. Jedoch entwischt sie ihnen immer wieder. Wenn ich mehr verrate, wird es leider ziemlich durchschaubar. 


Ich hatte eine flüssige Lesegeschwindigkeit. Konnte gut Folgen und kam mit Jessica gut klar, mit der ich mich auch identifizieren konnte. Es gibt 2 Perspektiven. Die von Jessica und einmal von Cedric.

Da es nicht noch mehr sind, kam ich damit gut klar und ich wurde auch nicht durcheinandergebraucht. Der Schreibstil ist recht einfach gehalten, wobei ich an manchen Stellen dachte: Das erwähnst du schon zum 2. mal. Was aber auch nicht weiter schlimm ist.

Alles in allem ein tolles Buch und ich würde gerne Teil 2 lesen und mehr über Azur, Jessica und ihre Freunde erfahren.


Das Buch hat mich positiv überrascht! Da ich zuerst gedacht habe, dass es nur eine Liebesschnulze ist. Jedoch steckt so viel mehr dahinter! Ich war gefesselt und ich habe viel Action gehabt und vieles raus gefunden! Großes Lob!

Bewertung? 5 von 5 Sternen


 
Design by Mira Dilemma.