Posts mit dem Label Rezension werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Rezension werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

#Rezension# Sinabell von Jennifer Alice Jager

3 HERZEN | Hinterlasse ein Kommentar


Seiten 230
Alter ab 14 Jahren
ISBN 978-3-646-60191-6
3,99 €



Lass dich fallen in eine Welt voller Märchen

Es ist nicht leicht, eine von fünf Königstöchtern zu sein und kurz vor der Heiratssaison zu stehen. Statt nach Ehemännern Ausschau zu halten, streift Sinabell lieber durch die verwinkelten Gänge des Familienschlosses und verliert sich in den magischen Welten ihrer Bücher. Bis sie auf einem Ball dem jungen Prinzen Farin begegnet, der mit seinem zerzausten Haar und den Grübchen ihr Herz erobert. Doch ihr Vater entlarvt ihn als Prinz aus einem verfeindeten Königreich und wirft ihn ins Verlies. Um Farin vor dem sicheren Tod zu bewahren, muss Sinabell ihm helfen drei Aufgaben zu lösen und erkennt dabei, dass Magie nicht nur in Büchern existiert. Plötzlich findet sie sich in einer Welt aus wütenden Drachen, hinterlistigen Feen und sagenumwobenen Einhörnern wieder…


Dieses märchenhafte Cover lässt auf Magie hoffen, die selbstverständlich auch enthalten ist ;). Durch die Lichteffekte und den Wald im Hintergrund sieht es mystisch aus. Es vermittelt ein Gefühl in eine andere Welt hineinzublicken. Sinabell habe ich mir auch genau so vorgestellt - rein, unschuldig und wunderschön. 


Sinabell lebt mit ihren vier Schwestern und ihrem Vater dem König in einem prunkvollen Schloss im Königreich Alldewa. Sie ist ein echter Wildfang, läuft mit Freuden vor ihrer Zofe davon, sagt ihre Meinung und kämpft für ihre Überzeugungen. Eines Tages beschließt der König, dass seine Töchter verheiratet werden sollen. Auf einem Ball sollen sie ihre zukünftigen Männer finden. Während diesem Ball tanzt Sina mit einem jungen und hübschen Mann. Jedoch stellt sich heraus, dass es sich um Prinz Farin von Lithea handelt. Die beiden Reiche sind allerdings seit Jahren verfeindet. Farin wird in den Kerker gesperrt und soll hingerichtet werden. Sinabell versucht dies allerdings zu verhindern und ihn zu retten. Durch eine List gelingt es Sina ihren Vater dazu zu bringen sich mit Farin zu verloben. Jedoch verlangt der König vorher, dass dieser drei schwierige Aufgaben erfüllt...


Wow, ich habe dieses Buch regelrecht inhaliert. Das Buch stand weit oben auf meiner MUST-HAVE Liste und ich musste es unbedingt haben. Diese Entscheidung war auf jeden Fall die richtige! Jennifer Alice Jager hat einen magischen und flüssigen Schreibstil, der sich prima lesen lässt. Man fliegt nur so über die Worte. Sinabell ist liebenswürdig - sie kennt noch die menschlichen Werte die in unserer heutigen Zeit leider immer seltener werden. Bei ihr bekommt man wahre Beschützergefühle und möchte sie in den Arm nehmen, wenn sie mal traurig ist. Ihre Schwestern verkörpern eher das Gegenteil. Bis auf Malina fand ich sie ganz schrecklich, da sie sich immer übertrumpfen wollen. Vom König will ich jetzt gar nicht anfangen, da ich gegen ihn nur Mordgedanken gehegt habe. (So muss das sein!! xD) Bei der ersten Begegnung mit dem Einhorn hatte ich doch tatsächlich Gänsehaut. Die Autorin hat es geschafft es magisch und unschuldig darzustellen - ein wahres bezauberndes Wesen. Den Prinz wollte ich ab der ersten Zeile heiraten. Er ist mutig, selbstlos und hat eine königliche Ausstrahlung - für ihn würde ich doch glatt bis ans Ende der Welt gehen. ;) 

Die Erzählperspektiven werden öfters gewechselt, somit erhält man von jeder Seite einen guten Eindruck vom Geschehen. Dieses Märchen lässt Fantasyherzen höher schlagen, es gibt Einhörner, Drachen und Feen - die mir immer wieder ein Lachen entlockt haben. Als ich das Ende erreicht habe war ich traurig und wollte noch mehr von Sinabell und Farin lesen. 

Sinabell kann man mit ruhigem Gewissen jedem Märchenfan oder Fantasyliebhaber empfehlen. Die Geschichte hat mich so gefesselt und in ihren Bann gezogen, dass ich noch am nächsten Tag mit meinen Gedanken in dieser wunderbaren Welt gefangen war. Es war alles enthalten was ich mir erhofft habe - magische Wesen, Zauber, Liebe, Bösewichte, Spannung und phantastische Charaktere.

5 von 5 Märchenherzen



Liebe Jennifer, vielen Dank für dieses Lesevergnügen. Lange Zeit habe ich nach einem Buch gesucht, dass ein Einhorn enthält und mit deinem hast du mich mehr als glücklich gemacht! DANKE!!






Rezension - Die Schattenkriegerhexe von J. T. Sabo

0 HERZEN | Hinterlasse ein Kommentar


ISBN: 978-3-95991-033-0
200 Seiten
Softcover: 12,00 €
eBook: 3,99 €


Was, wenn man zu dem werden muss, was man hasst, um die zu retten, die man liebt?

Innerhalb kürzester Zeit fallen mehrere Hexen Vampirangriffen zum Opfer. Die Schattenkriegerhexe Jowna begibt sich auf die Jagd nach den Tätern, dabei macht sie eine erschreckende Entdeckung. Den Vampiren ist es gelungen, aus den Hexen Hybriden zu erschaffen, deren magische Kräfte sich nach der Wandlung um ein Vielfaches verstärken. Jowna erhält unerwartet Hilfe von dem charismatischen Jäger Connlan. Vom ersten Moment an funkt es heftig zwischen ihnen, doch er verbirgt etwas vor ihr. Dann entpuppt sich ausgerechnet Connlans Geheimnis als Schlüssel zum Erfolg gegen die übermächtigen Hybriden.

Und plötzlich steht Jowna vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens.

  

Wie alle Cover vom Drachenmond Verlag ist dieses hier auch wieder auffallend schön. Ich glaube ihr wisst jetzt das ich wirklich nach Covern kaufe und dieses ist ein MUSS! Die Frau passt auch perfekt zum Inhalt, genau so habe ich mir Jowna vorgestellt. Eine wunderschöne Frau mit stechend grünen Augen, die nur so vor Kraft strotzt. 


Mehrere Hexen werden brutal von Vampiren attackiert und getötet. Jowna, die Schattenkriegerhexe macht sich auf die Suche nach den Mördern, um sie zur Strecke zu bringen. Während dieser Jagd lernt sie Connlan kennen und lieben. Er ist ein Jäger und gemeinsam finden sie heraus, welche Pläne die Vampire schmieden: nämlich eine Gruppe Hexen-Vampir-Hybriden zu erschaffen. Die Hybriden sind besonders Starke Wesen, da sie die Stärke und Schnelligkeit der Vampire und die Magie der Hexen besitzen. Connlan und Jowna versuchen mit aller Macht sie aufzuhalten und zu vernichten, dies ist aber nur möglich, wenn Jowna eine Entscheidung fällt, die ihr bisheriges Leben für immer verändert...


Am Anfang habe ich etwas Zeit gebraucht, um in die Geschichte einzutauchen. (Das konnte aber auch an meiner Leseflaute liegen) Nach einiger Zeit konnte ich es dann aber zum Glück nicht mehr aus der Hand legen. Es lässt sich flüssig und leicht lesen und ist perfekt für Zwischendurch, da es nur 200 Seiten hat. 

Die Charaktere waren mir von Beginn an sympatisch. Die Perspektive wurde immer wieder zwischen Jowna und Connlan gewechselt. Manchmal bin ich etwas durcheinander gekommen, da es keine Überschrift gab sobald gewechselt wurde. Es gab aber auch ein paar klitzekleine negative Punkte und zwar fand ich es komisch, dass Jowna mit ihren Anfang 20 (bin mir jetzt gar nicht mehr sicher, wie alt sie genau ist, aber sie wird als Erwachsen beschrieben) noch bei Ihrem Vater wohnt und sich nachts aus dem Haus schleichen muss um Vampire zu jagen, aber das ist jetzt nichts schlimmes. Leider habe ich mich in Connlan nicht verliebt, seine Art hat mich nicht überzeugt, aber dafür Dennis, mein neuer Bookboyfriend! :P Mit seiner Flucherei hat er mich wirklich oft zum Schmunzeln gebracht, genau so fluche ich auch gerne!! xD

Die Geschichte war durchgehend spannend und die Erotik kam auch nicht zu kurz - also die Szenen mit den beiden waren sehr gut beschrieben und das schmutzige Kopfkino lief gut an! :P 

Nach der Twilight-Saga habe ich eigentlich mit Vampiren abgeschlossen, aber die Idee mit den Hybriden hat mich wirklich überzeugt und so etwas in der Art habe ich bis jetzt noch nicht gelesen. 


Mir kam das Ende dann aber leider zu schnell, über ein paar Seiten mehr hätte ich mich wirklich gefreut. deshalb ziehe ich jetzt einen halben Punkt ab. Im Großen und Ganzen hat mich die Geschichte auf jeden Fall sehr gut unterhalten und die Charaktere hat man auch ins Herz geschlossen. :)

4,5 von 5 Punkten




Rezension - Talon - Drachenzeit von Julie Kagawa

0 HERZEN | Hinterlasse ein Kommentar

Julie Kagawa

Verlag: heyne>fliegt
€ 16,99 [D] 
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-453-26970-5



Drachen: gefährlich, magisch, unwiderstehlich!


Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen. 

Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …


Wie ihr vielleicht wisst, bin ich Cover-geil und dieses Cover macht mich wirklich schwach! Grün gehört zu meinen Lieblingsfarben und das Auge sieht wunderschön aus! Mit den Schuppen weiß man sofort, dass der Inhalt etwas mit Drachen oder Echsen zu tun hat.


Ember Hill und ihr Bruder Dante sind Drachen, die sich in Mensschengestalt unter die Menschen schmuggeln sollen. Für einen Sommer darf Ember ein ganz normales Teenagerleben führen. Nach dieser Zeit soll sie  jedoch zurückkehren und eine Position im Orden antreten. Am Strand lernt sie mit ihren beiden Freundinnen ein paar Jungs kennen, die sie in eine brenzlige Situation bringen. Bevor etwas schlimmeres geschehen kann, werden sie vom gut aussehenden Gerrit und seinem Cousin gerettet. Die beiden verbergen aber ein dunkles Geheimnis, dass ihr und ihrem Bruder den Tod bringen kann, sollten sie je erfahren wer oder was die beiden wirklich sind. Sie gehören dem Geheimorden St. Georg an und sind auf der Jagd nach Drachen. Zwischen Gerrit und Ember ensteht eine Liebe die nicht sein darf.... 


Durch die vielen positiven Bewertungen habe ich viel von diesem Buch erwartet. Leider ist der Funke bei mir nicht übergesprungen. Die Geschichte ließ sich zwar leicht lesen, aber sie konnte mich einfach nicht in ihren Bann ziehen. Ember ging mir schnell auf die Nerven und ich musste beim Lesen öfter die Augen verdrehen. Sie kam mit einfach zu farblos rüber und ich konnte keine Beziehung zu ihr aufbauen. Dadurch habe ich knapp eine Woche gebraucht um es durchzulesen. Von Gerrit war ich wiederum begeistert. Er war zwar hin und wieder etwas kitschig, aber das machte ihn richtig niedlich. Man merkt sofort, dass er vom Teenagersein keine Ahnung hat, da er nur für den Orden gelebt hat. Dante war nicht allzu präsent und ich habe ihn schnell als unsympathisch abgestempelt, genau so wie Tristan. Leider bahnt sich im Laufe des Buches eine Dreiecksbeziehung an und solche Geschichten kann ich gar nicht leiden. Aus diesem Grund ziehe ich einen halben Punkt ab und einen, weil ich mit Ember nicht klar gekommen bin. 


Trotz meiner Punktabzüge werde ich Talon weiter empfehlen, da mir die Idee Drachen in Menschengestalt sehr gut gefällt. Der Cliffhanger ist zwar echt gemein, macht aber Lust auf mehr. Für Jugendliche ist das bestimmt ein geeignetes Buch und sie können sich besser mit Ember auseinander setzten als ich alte Schachtel! ;) 

3,5 von 5 Märchenherzen




Buchvorstellung Bildband ins Glück

0 HERZEN | Hinterlasse ein Kommentar
Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, dass ich Testlesen durfte! :) Und zwar geht es um 

Kindle-Preis: EUR 2,99
Länge: 253 Seiten (geschätzt)
Verlag: BookRix

"Silja!", rief er mir hinterher. Kurz zögerte ich, drehte mich aber dann doch noch einmal zu ihm um.  "Ich date nicht. Nicht mehr." Er sah fast traurig aus, als er dies sagte. Dann fügte er noch hinzu: "Aber würde ich es tun, wären Sie meine erste Wahl." 


Silja ist eine vielversprechende Fotografin am Beginn ihrer Karriere. Männer sind für sie ein netter Zeitvertreib, werden dann aber schnell lästig. Der Erste, für den sie tatsächliches Interesse entwickelt, ist Alex. Er ist der neueste Zugang im Fußballteam, Model ... und leider Beziehungsphobiker.


Eine Geschichte voller Intrigen, Verrat und Liebe.


Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Es war eine perfekte Mischung aus Liebe, Wut, Angst, Verzweiflung Humor und eine schöne kleine Portion Erotik! So wie ich es mag! Beim Lesen habe ich wirklich oft gelacht oder geschmunzelt. Es ist so toll, wenn ein Buch einen so berührt! Und dieses Ende ist ein Traum! Ich schwärme jetzt noch davon!!!

Die Protagonistin Silja ist mir sofort an Herz gewachsen, ich wollte sie oft in den Arm nehmen und trösten!!

Alex ist ein echter Traummann... also so einen hätte ich auch gern xD obwohl ich mich ja über meinen nicht beschweren kann!

Und die anderen Charaktere wie Sandra, Basti, Diego und Yolanda sind wunderbar!

Hat auf jeden Fall 5 von 5 Herzen verdient! 


Die dreizehnte Fee - Entzaubert - Band 2

0 HERZEN | Hinterlasse ein Kommentar

Klappentext

Siehe oben.

Cover

Wie das Cover vom ersten Band, ist dieses wieder sehr schön geworden. Die Farben harmonieren perfekt zueinander. Der Beerenton passt perfekt in das Gesamtbild und gefällt mir am besten!

Inhalt

Seit die Schwestern Lilith ihre geliebte Elle genommen haben, sinnt diese noch mehr nach Rache. Die ersten fünf Schwestern wurden bereits vom Hexenjäger getötet. Lilith konnte dem Jäger entkommen, da er sie ebenfalls töten wollte. Auf ihrer Flucht trifft sie ihre Schwester, die Eishexe und begleitet sie zu ihrem Schloss. Nach und nach versammeln sich die restlichen Schwestern dort, um über das Schicksal der Königin zu bestimmen. Durch einen glücklichen Zufall gelingt ihr dort wiederholt die Flucht und ihre Reise geht weiter auf der Suche nach der Wahrheit. Der Wahrheit, warum sie ihre Schwestern einst betrogen.


Fazit

Beim zweiten Band habe ich mir etwas mehr Zeit gelassen mit dem Lesen. Das Buch hat mir so gefallen, dass ich einfach nicht wollte das es endet. In diesem Teil werden die Hintergrundinformationen behandelt. Man erfährt endlich wer die Feenmutter war und wie die Schwestern so grausam wurden.

Ich liebe ja Julia Adrians Schreibstil, er lässt sich flüssig lesen und verzaubert einen.

Das Ende ist ein echt fieser Cliffhanger. Hoffentlich kommt der dritte und letzte Band schnell, damit ich meine Märchensucht weiter leben kann! xD

Das Buch verdient 5 von 5 Punkten :)


Rezension - Hunter´s Moon - Britta Strauss

0 HERZEN | Hinterlasse ein Kommentar



Hier zeige ich euch mein bisheriges Jahres-Highlight! Hunter´s Moon von Britta Strauss


Klappentext

Siehe Bild

Cover

Dieses Cover gehört definitiv zu den schönsten Covern, die ich bis jetzt gesehen und besessen habe. Es ist verträumt und magisch schön.

Inhalt

Die junge Kate lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrem Onkel Williams im Fort Manners. Dieses wird Nacht für Nacht von wilden Bestien angegriffen, die monströsen Wölfen ähneln. Die Siedler schaffen es aber nicht die Monster zu töten. Laut einer indianischen Legende kann dies nur ein einziger Krieger - Kainah. Aus purer Verzweiflung suchen Williams, sein Berater und guter Freund Daniel, sowie Kate das Dorf auf in dem sich Kainah niedergelassen hat. Durch einen hinterhältigen Trick schließt sich Kainah den dreien an und geht mit ihnen zum Fort zurück. Kate und Kainah lernen sich lieben, doch diese Liebe darf nicht sein....


Rezension - Die dreizehnte Fee - Erwachen - Julia Adrian

0 HERZEN | Hinterlasse ein Kommentar

Heute gibt es eine Rezension von "Der dreizehnten Fee" von Julia Adrian.

Die Geschichte hat mich am Anfang irgendwie gar nicht angesprochen, was ich bis heute nicht verstehen kann.... Hätte mir die liebe Saskia von Red Fairy Books es nicht vorgeschlagen und davon geschwärmt, hätte ich es nie gelesen und das wäre echt eine Schande gewesen! Das Buch kann ich nur in einem Wort beschreiben: WOW!

Klappentext

Den findet ihr oben im Bild!

Cover

Das Cover ist wirklich gut gelungen. Es fällt sofort ins Auge und man will es einfach schon deshalb im Regal stehen haben. Mir gefallen die Farben sehr, Blau und Gold wirken sehr elegant und die Beeren mit den Blättern runden das ganze perfekt ab!

Inhalt

Zwölf Feen, die ihre Königin hintergangen haben und sie in einen tausendjährigen Schlaf fallen ließen. Dabei raubten sie ihr ihre magischen Kräfte. Nachdem die Königin erwachte, sinnt sie nur noch nach Rache gegen ihre Schwestern. Gemeinsam mit dem Hexenjäger, macht sie Jagd auf die Feen. Während ihrer blutigen Revange lernt sie die Liebe kennen, die sie aber ziemlich bald wieder verliert.

 
Design by Mira Dilemma.