[Rezension] Der Kuss der Lüge von Mary E. Pearson

3 HERZEN | Hinterlasse ein Kommentar

Die Chroniken der Verbliebenen

Gebundene Ausgabe 18,00 €
E-Book 13,99 €
560 Seiten
Verlag: Verlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe) 


Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...


Hier wurde das amerikanische Cover übernommen. Dies war auf jeden Fall eine gute Entscheidung, da es wirklich sehr schön gemacht ist. Im Vordergrund ist Lia zu sehen und im Hintergrund ein paar schöne Details zum Inhalt. Das innere des Buches ist auch nicht zu verachten - jede neue Kapitelüberschrift ist umrahmt. 


Zu Beginn wird man sofort in die Flucht hineinkatapultiert. Es beginnt also ziemlich rasant und spannend. Zwischenzeitlich ist es immer wieder etwas gemächlicher, das hat der Geschichte nicht geschadet, da die Handlung darauf aufbaut. Das letzte Drittel hat es dann aber in sich. Es vereint Spannung, Drama und viel Gefühl in sich. Ich habe gelitten, gehofft, geweint, gehasst und geliebt. Genau solche Bücher sollte es viel mehr geben. Der Schreibstil ist flüssig und zählt schon eher zu High-Fantasy. Dies hat mich doch etwas gewundert, da es sich hier um ein Jugendbuch handelt. Aber genau dies hat mir besonders gefallen. Die Autorin hat eine großartige Welt erschaffen, die wie ein Film vor meinem inneren Auge abgelaufen ist. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass man nicht weiß wer der Attentäter und wer der Prinz ist. Normalerweise weiß ich ständig was passiert und wer der Bösewicht ist. Hier war das nicht der Fall und am Ende lag ich tatsächlich falsch. Mary E. Pearson hat da wirklich saubere Arbeit geleistet. Die Charaktere sind alle, soweit möglich, zu guten Freunden geworden. Zu Lia fällt mir nur ein Wort ein: WOW. Ihr ganzes Leben war sie eine Prinzessin, aber deshalb ist sie nicht verwöhnt oder ängstlich. Sie hat eine starke Persönlichkeit und ist sich für nichts zu schade. Rafe und Kaden sind beide auf ihre Art speziell, aber ich mochte beide sofort. Der eine geheimnisvoll und unnahbar, der andere hilfsbereit und zuvorkommend. Durch den Klappentext dachte ich, dass es eine Dreiecksbeziehung wird. Was zum Glück nicht der Fall war. So etwas kann ich nämlich nicht leiden - ich brauche dieses Männlein liebt nur ein Weiblein und umgekehrt. xD Das Ende ist dann aber so richtig schön fies. Man wird verzweifelt und allein stehen gelassen und will unbedingt wissen wie es weitergeht. So ein richtig fieser Cliffhanger, der die Wartezeit bis zum Sommer zur Qual macht. 


Mich hat dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Immer wieder wurde es zwar etwas ruhiger, aber das tat der Geschichte in meinen Augen gut. Kuss der Lüge ist ein Buch, dass ich jedem Empfehlen möchte, der Fantasy mit Liebe genauso liebt wie ich. Es überrascht einen immer wieder und ist nicht vorhersehbar. Die Charaktere sind gut durchdacht und harmonieren gut miteinander. Während des Lesens war ich einem Gefühlschaos ausgesetzt und wurde von der Protagonistin verzaubert. Deshalb gibt es von mir 5 vor 5 Kronen/Sterne. 


[Fantasywoche 2017] Reihenvorstellung - Die Bücher der Erinnerung von Rose Snow

4 HERZEN | Hinterlasse ein Kommentar


Hallo meine Lieben,

es freut mich sehr, dass ihr heute aufgrund der Fantasy Woche zu mir gefunden habt. :) Ich darf euch heute die wundervolle Reihe >>Die Bücher der Erinnerung von Rose Snow<< vorstellen. Dank dieser tollen Veranstaltung bin ich überhaupt erst auf die Bücher aufmerksam geworden und bin wirklich sehr dankbar darüber. Mich plagt ja seit der Schwangerschaft immer wieder eine Leseunlust, aber Jo und Adrian haben mich da heraus geholt. Die drei Bücher habe ich innerhalb weniger Tage inhaliert und das mit zwei Kindern, Hund, Terminen und Haushalt. xD Ok, für die meisten ist das kein großes Ding, aber für mich leider schon. *haha. So, ich will euch jetzt auch gar nicht weiter auf die Folter spannen und beginne mit der Vorstellung. :) 



[Quelle: Rose Snow]

Hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stecken Carmen und Ulli. Zusammen sind sie 71 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Die beiden können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über sich selbst.

Seit dem Sommer 2014 schreiben sie gefühlvolle Fantasy – außerdem ist im September 2016 ihr erster Jugendroman bei cbj erschienen.

Kühn nachgerechnet sind sie schon seit unfassbaren 22 Jahren befreundet. Sie kennen sich aus ihrer Schulzeit und schreiben trotz der Distanz Wien – Hamburg miteinander. Bedeutet: Unzählige Stunden via Skype, schallendes Gelächter und das Teilen tiefster Geheimnisse, auch wenn sie noch so peinlich sind.





Erschienen am 10. Dezember 2016
Taschenbuch 9,90 €
E-Book 0,99 € 
278 Seiten


Seit Jo denken kann, zieht sie mit ihrem Vater von Ort zu Ort, fast, als wären sie auf der Flucht. Als er ihr eröffnet, dass sie nun ausgerechnet im nasskalten Hamburg sesshaft werden sollen, hält sich ihre Begeisterung in Grenzen. Bis sie in ihrer neuen Schule zwei gutaussehenden Jungs begegnet, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Adrian, der Jo bewusst auf Distanz hält, und Louis, der sich offensichtlich für sie interessiert. Die zwei Jungs verbindet eine geheimnisvolle Rivalität, die Jo nicht zu deuten weiß - aber noch weniger versteht sie, was gerade mit ihr selbst los ist. Was für Bilder tauchen plötzlich in ihrem Kopf auf? Hat sie Halluzinationen? Oder sind das tatsächlich fremde Erinnerungen, in die sie kurz vor ihrem 17. Geburtstag auf einmal blicken kann?



Seit meinem siebten Lebensjahr ist mein Vater mit mir auf der Flucht. Wir hetzen von Stadt zu Stadt, von Schule zu Schule, von Wohnsitz zu Wohnsitz. Sein Job verlangt das so, behauptet er, aber wir wissen beide, dass er lügt. Es liegt nicht an seinem Job, dass wir nirgendwo länger als ein paar Monate bleiben. Es liegt auch nicht an seiner Faszination für fremde Städte oder an seiner großen Abenteuerlust.



Um mich besser in die Geschichte versetzen zu können, suche ich mir gerne Fotos von den Protagonisten auf www.Pinterest.com.  Diese möchte ich euch nicht vorenthalten. Natürlich passen sie nicht 100 % zu der Beschreibung, aber gewisse Ähnlichkeiten sind vorhanden.Falls ihr das Buch bereits gelesen habt, wie habt ihr euch die Figuren vorgestellt? So ähnlich wie ich oder doch ganz anders? 



Konnte ich euch neugierig machen? Falls ihr wissen möchtet, wie mir der erste Teil gefallen dann schaut euch meine Rezension hier an: KLICK

Außerdem möchte ich euch die Rezensionen von meinen lieben Blogger-Kollegen ans Herz legen:

Red Fairy Books

"Für alle Fantasyliebhaber ist diese Reihe ein absolutes muss. Ich kann es einfach nur aus tiefsten Herzen empfehlen, denn ich lese die Trilogie nicht nur, sondern verschlinge sie."

Band 1: KLICK | Band 2: KLICK | Band 3: KLICK

Ruby-Celtic testet

"Hier hat Rose Snow wieder eine sehr interessante Story erschaffen, die mich schon bezüglich der Gabe mehr als neugierig stimmt. 

Jo ist ein vielversprechender Charakter, der noch so viel mehr aus sich herausholen kann und gerade in Zusammenkunft mit Adrian und Louis denke ich dass noch einige Funken und Fäuste fliegen werden. :)"

Band 1: KLICK | Band 2: KLICK | Band 3: KLICK

Lila Bücherwelten

"Die Idee der Handlung ist wirklich toll. Ich fand es spannend, dass Jo in die Erinnerungen anderer eintauchen kann, denn der Gedanke ist unheimlich und an sich schon spannend. Die Möglichkeiten, was man mit diesen Fähigkeiten alles anstellen könnte, sind schier unbegrenzt und allein beim Nachdenken darüber bekommt man schon Gänsehaut."

Band 1: KLICK

Hier habt ihr einen kleinen Einblick in das Buch: KLICK


Von den restlichen beiden Bänden zeige ich euch jetzt nur die Cover, da ich euch nicht spoilern möchte. Sie passen doch farblich super zusammen, oder was meint ihr? ;) 

Bitte erst den Klappentext von Band 2 und Band 3 lesen, wenn ihr den ersten durch habt.



Im Event-Raum könnt ihr außerdem tolle Preise gewinnen - ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall! HIER KLICKEN!


Falls euch die Reihenvorstellung gefallen hat, freue ich mich über eure Kommentare. Bei der lieben Franzy von Madame Buchfein geht es ab 19:30 Uhr weiter.

[Rezension] 17 - Das erste Buch der Erinnerung von Rose Snow

1 HERZEN | Hinterlasse ein Kommentar



Taschenbuch 9,90 €
E-Book 0,99 € 
278 Seiten


Seit Jo denken kann, zieht sie mit ihrem Vater von Ort zu Ort, fast, als wären sie auf der Flucht. Als er ihr eröffnet, dass sie nun ausgerechnet im nasskalten Hamburg sesshaft werden sollen, hält sich ihre Begeisterung in Grenzen. 

Bis sie in ihrer neuen Schule zwei gutaussehenden Jungs begegnet, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Adrian, der Jo bewusst auf Distanz hält, und Louis, der sich offensichtlich für sie interessiert. Die zwei Jungs verbindet eine geheimnisvolle Rivalität, die Jo nicht zu deuten weiß - aber noch weniger versteht sie, was gerade mit ihr selbst los ist. Was für Bilder tauchen plötzlich in ihrem Kopf auf? Hat sie Halluzinationen? Oder sind das tatsächlich fremde Erinnerungen, in die sie kurz vor ihrem 17. Geburtstag auf einmal blicken kann?



Das Cover besticht mit seinen blauen Farbtönen. Es ist zwar schlicht gehalten, aber es hat eine positive Ausstrahlung, die perfekt in mein covergeiles Regal passt. ;) Natürlich passt es auch sehr gut zur Geschichte. 



Johanna, Jo genannt, muss seit ihrer Kindheit mit ihrem Vater von Ortschaft zu Ortschaft ziehen. Kurz vor ihrem 17. Geburtstag eröffnet er ihr, dass sie nun in Hamburg sesshaft werden. Natürlich ist da eine hübsche Frau im Spiel und zu aller Übel hat diese einen nervigen Sohn, der in Jos Alter ist. Das ist noch nicht alles, denn ein paar Wochen vor ihrem 17. Geburtstag hat sie eigenartige Halluzinationen sobald sie andere berührt. Außerdem wird ihr Hormonhaushalt von zwei Jungs auf die Probe gestellt. Adrien, der unnahbare, mysteriöse Typ mit den wunderschönen grünen Augen und Louis, der nette junge von nebenan. Zwischen den beiden herrscht eine alte Rivalität und sie hüten ein gemeinsames Geheimnis, dass für Jo gefährlich werden könnte. 



Jo ist ein liebenswerter Teenager, der sich wirklich tapfer mit seinen Problemen auseinandersetzt. Bei ihr hatte ich sofort eine positive Verbindung und ihre Gedankengänge kamen mir logisch vor. Es bahnt sich eine Katastrophe nach der anderen an, aber sie meistert diese mit Bravur. Ihre neue beste Freundin Conny habe ich gleich lieb gewonnen. Sie ist einfach einzigartig, verrückt und witzig. Solche Charaktere werten ein Buch immer auf, wie ich finde. Finn, der zukünftige Stiefbruder von Jo ist anfangs fast unerträglich, aber er mausert sich zum Ende ganz passabel zu einem netten Menschen. ;) Louis ist für mich nur der gute Freund, der sich leider mir erhofft. Mir persönlich ist er zu anhänglich und schleimig. Und nun kommen wir zu Adrian... hach... Adrian... Ein Traumtyp... Schwarze Haare, grüne Augen und an nichts und niemanden interessiert. Ich konnte Jo so gut verstehen. Während der Szenen mit ihm hatte ich auch Herzklopfen und habe mich nach viel mehr gesehnt. ;) Ihn muss man einfach lieben. 

Die Geschichte selbst lässt sich flüssig lesen. Das Autoren-Duo Rose Snow weiß wie man junge Leser (und so alte wie mich) begeistern kann. Man sollte sich aber im Klaren sein, dass es sich hier um ein Jugendbuch mit Fantasyelementen handelt. Somit spielt das Buch viel in der Schule und behandelt die Themen Zickereien, Verliebtheit und ganz viel Jungs. Die Spannung kam auch nicht zu kurz und kam immer wieder zur Geltung. 



Dieses Buch ist perfekt für Teenager und Jungebliebene. Wie schön wäre es nochmal 11 Jahre jünger zu sein? Die erste "richtige" Liebe finden, neue Freundschaften lassen sich leichter knüpfen und man hat ganz andere Sorgen. Vielen Dank an Rose Snow, ihr habt mir ein paar süße Stunden im alltäglichen Alltagstrott beschert. Wenn euch Tennie-Geschichten nicht abschrecken und ihr eine gute Portion Fantasy vertragen könnt, solltet ihr euch 17 einmal genauer ansehen. Falls ihr einen kleinen Vergleich (wirklich winzigen) benötigt, würde ich sagen, dass es etwas an Twilight oder Oblivion erinnert. Mysteriöser Junge, der kein Interesse an Mädchen hat, aber glaubt mir es hat mir viel viel besser gefallen und wenigstens glizzert niemand in der Sonne. :P Spaß beiseite, sonst hat das Buch seinen eigenen Charakter, deshalb gibt es von mir 5 von 5 Kronen/Sternen. 


[Gewinnerbekanntgabe] Kreativplaner + Blinddate Buch

1 HERZEN | Hinterlasse ein Kommentar


So ihr lieben,

Jetzt habe ich euch lang genug auf die Folter gespannt. ;) Hier kommen die drei Gewinner, OK eigentlich zwei Anke Bücherwurm wurde ja vorher als aktivster Fan gekürt. (Ich hoffe ich darf Fan sagen. :p)

Herzlichen Glückwunsch an euch drei. Bitte meldet euch so schnell wie möglich bei mir. Eure Gewinne werden sich dann nächste Woche auf den Weg zu euch machen. :)

Und ihr anderen seid bitte nicht traurig. Es wird bald wieder ein Gewinnspiel geben. Falls ich das OK vom Verlag bekomme, werde ich wahrscheinlich mein Rezensionsexemplar von die Schattendiebin an einen von euch verlosen. Aber bis jetzt ist es noch nicht gewiss. Ansonsten wird es ein anderes tolles Buch. ;) Hab ja noch einige mehr, die ich mit euch teilen könnte. Und vergesst nicht, aktive Fans werden hin und wieder auch belohnt.

[Ankündigung] Fantasywoche 2017

0 HERZEN | Hinterlasse ein Kommentar


Guten Abend meine Lieben,

kennt ihr eigentlich schon die Fantasywoche? Nein??? Dann solltet ihr sie aber schnell kennenlernen. :D Ich darf euch nämlich während dieser zwei wunderbare Autorinnen vorstellen. Also merkt euch bitte den 06.02.2016 vor. Ab 18 Uhr findet ihr dann hier eine Buchvorstellung, na ja eigentlich ist es eine Reihe. Jetzt werde ich euch aber noch schnell erzählen was die Fantasywoche ist und was ihr erwarten könnt. 


Das Online-Event des Jahres wartet auf euch! Eine Woche lang könnt ihr von zuhause aus live eure liebsten Fantasy-Autoren kennenlernen, ihnen bei Lesungen lauschen und in ihre neusten Werke eintauchen. Das Programm der Fantasywoche wurde in enger Zusammenarbeit von Verlagen, Autoren und Bloggern über viele Wochen hin liebevoll und spannend für euch gestaltet. Holt euch also schnell eines der kostenlosen Web-Tickets, mit denen ihr Zugang zum Event erhaltet und erlebt unvergessliche, fantastische Zeit mit uns.

Folgende Autoren sind unter anderem vertreten:
  • Alana Falk
  • Alexandra Fuchs
  • Ava Reed
  • Emily Thomsen
  • Julia Adrian
  • Marie Grasshoff
  • Mira Valentin
  • Mirjam H. Hüberli
  • Nica Stevens
  • Rose Snow
  • und noch viele mehr.
Hier bekommt ihr noch ein Leser-Ticket: KLICK


Ich wünsche euch schon mal ganz viel Spaß und viel Glück bei den Gewinnspielen. :)
 
Design by Mira Dilemma.